Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Ein Projekt der Evangelischen Kirche in Gelsenkirchen

500 Jahre Reformation
Evangelische Impulse im Jubiläumsjahr 2017

VIVA LA REFORMATION – Es lebe die Reformation!
Sie ist bunt, laut, und hat viele Gesichter. Der Ev. Kirchenkreis Gelsenkirchen und Wattenscheid feiert das Jubiläum mit einem breiten Programm aus Theater, Vorträgen, Konzerten, Ausstellungen, besonderen Gottesdiensten, Kinderspektakeln und vielem mehr!

Luther

Einen Überblick zu den Veranstaltungen erhält man hier:
» www.kirchegelsenkirchen.de (Reformation).

2017 ist ein historisches Jahr! Am 31. Oktober vor 500 Jahren hat Martin Luther der Überlieferung nach seine 95 Thesen zu Ablass und Buße an die Schlosskirche zu Wittenberg geschlagen. Luther und seine Mitstreiter waren der Auffassung, dass man sich Gottes Liebe und Zuwendung und die Erlösung von den Sünden nicht erkaufen kann. Es sind Geschenke Gottes an seine Menschen. Zur damaligen Zeit ein wahrhaftiger Akt der Befreiung und bis heute eine feste Glaubensüberzeugung evangelischer Christen. Luthers Thesenanschlag steht somit symbolisch für den Startschuss der Reformation und den Bruch mit dem Papstum und der damaligen Kirche.
Zum Nachlesen:
» Die 95 Thesen
Martin Luthers
Die Bleckkirche steht im Fokus
der Reformationsgeschichte Gelsenkirchens

Nicht nur, dass die Bleckkirche die älteste erhaltene evangelische Kirche unserer Stadt ist, sie beherbergt mit dem Grimberger Altar von 1574 auch eines der bedeutsamsten kirchen-historischen Kunstwerke aus der Zeit, als die Reformation in die Ruhrregion kam. In der ganzen Evangelischen Kirche von Westfalen gibt es nichts Vergleichbares.
Altar

Darum hat die Bleckkirche - Kirche der Kulturen eine Reihe von Veranstaltungen in ihr Programm genommen, die sich mit dem Ereignis auseinandersetzen und das religiöse und kulturelle Erbe der Reformation unter verschiedenen Aspekten aktuell werden lassen: theologisch, historisch und gesellschaftspolitisch - mit Musik, Theater und Kunst, dem öffentlichen Lesen der Bibel und zusätzlichen Kirchenführungen.

»  zur Hauptseite der Bleckkirche
»  zur Programmübersicht März bis Juli 2017



Text & Design © Thomas Schöps · Mail 
02/2017